DIE BIRMA

 

Die "Heilige" Birmakatze verdankt ihren Beinamen einer Legende, nach der sie einst eine Tempelkatze gewesen sei, die ihr heutiges Aussehen durch die Errettung der Seele desHohepriesters Mun-Ha, erhalten habe. 

Als der Priester nämlich während eines Angriffs starb,stellte sich sein Kater auf dessen Kopf, betrachtete die Statue der ewigen Göttin und plötzlich fand eine Seelenwanderung statt. Sein Fell wurde goldgelb, seine Augen erhielten eine blaueFarbe, gleich denen der Göttin und seine Pfotenspitzen wurden reinweiss, bis zu der Stelle, diedurch die geweihten Gewänder seines toten Herren bedeckt waren.

Allen Legenden zum Trotz, stammt die Birma wahrscheinlich aus einer Kreuzung von Siamesen, Angorakatzen und thailändischen Hauskatzen.

Die Birmakatze ist nicht nur was ihre mögliche Entstehung angeht etwas Besonderes.Nicht nur das Aussehen macht diese Rasse  so liebenswert, es ist vor allem ihr einmaliger Charakter, der so unwahrscheinlich faszinierend ist.

Birmas sind Familienkatzen. Sie sind unkompliziert, verspielt, aufgeschlossen und niemals bösartig. Damit sich die Birma wohl fühlt sollte sie immer Gesellschaft haben, alleine verkümmert sie. Sollte man z. B aus beruflichen Gründen eine Birma alleine lassen müssen sollte man unbedingt eine zweite Katze halten.

Birmakatzen gehören zu den Pointkatzen.  "Point" bedeutet, dass nur das Gesicht, auch Maske genannt, die Ohren, der Schwanz und die Genitalien einen einheitlichen Farbton haben, gut bis zu den Haarwurzeln durchgefärbt sind und einen guten Kontrast zur helleren Körperfarbeaufweisen. Die Füsse  müssen immer reinweiss sein. Der Standard schreibt vor dass diese symmetrischen Handschuhe an Vorder- und Hinterpfoten zudem noch an der Hinterpfote in einem symmetrischen, umgekehrten "V" enden müssen.

Die Augen der Birma müssen immer blau sein, je dunkler, desto besser.

   
 
pfotenzeichnung
   
 

Zur Zeit gibt es folgende anerkannte Pointfarben:

Solid-point

           seal-point, blue-point, chocolate-point, lilac-point,  red-point, creme-point 

Tortie-point

          seal-tortie-point, blue-tortie-point, chocolate-tortie-point, lilac-tortie-point 

  Tabby-point 

        alle Tabby Varianten der Solid-Points

Tortie-tabby-point

 tragen Tabbyzeichnung und Tortiemuster

Die Birma ist eine Semi oder auch Halblanghaarkatze, das heisst ihr Fell ist nicht so lang und wattig wie bei einer Perserkatze und daher auch sehr pflegeleicht. Keine lästige Unterwolle, deshalb neigt es auch nicht zum Verknoten. Ständiges Kämmen ist bei dieser Rasse nicht nötig, aber Birmas lieben diese Extrastreicheleinheiten sehr.

   
 
Landkarte Burma
 

 

 

  Achtung Pflanzen !!! *klick*
 
   
Instagram Ausstellungen Kontakt Birma-Infos Platzierte Katzen Jungtiere Zuchtkatzen Kater unsere Zucht home News Facebook Seite

Heilige Birma,Heilige Birmas,Heilige Birma,Heilige Birmas,Heilige Birma,Heilige Birmas,Heilige Birma,Heilige Birmas,Heilige Birma,Heilige Birmas,Heilige Birma,Heilige Birmas,

KastratenLinks